Willkommen auf Schloss Moritzburg

Nur 20 Autominuten vom Dresdner Stadtzentrum entfernt liegt die einzigartige Moritzburger Kulturlandschaft mit ihren zahlreichen Himmelsteichen. Den Mittelpunkt dieses beliebten Naherholungsgebietes bilden Schloss Moritzburg und das Fasanenschlösschen. 

Der Speisesaal in seiner ganzen PrachtBildansicht vergrößern

Ein Schmuckstück! Der große Festsaal in Schloss Moritzburg ist endlich wieder offen, nach zwei Jahren liebevoller Restaurierung und Sanierung strahlt er nun in neuem Glanz. Neben der gedeckten Tafel mit dem berühmten Service vom "Roten Drachen" sind einige neu angekaufte Stücke zu bewundern.
Überzeugen Sie sich selbst bei einem Besuch im Schloss Moritzburg!

Ledertapeten in MoritzburgBildansicht vergrößern

Die prachtvoll bemalten, gepräg- ten oder gepunzten Ledertapeten in der Beletage des Barock- schlosses bilden den weltweit umfangreichsten Bestand ihrer Art. Bereits seit den 80er Jahren arbeiten Restauratoren an der Wiederherstellung und Konservierung für die Nachwelt. Im Zuge der anstehenden Bau- und Restaurierungsarbeiten im sogenannten „Quartier N° 5“ befasst sich eine kleine Sonder- ausstellung noch bis Juni mit der Nutzungsgeschichte dieser ehemaligen Wohnräume. Ebenso wird die mühevolle Arbeit der Ledertapeten-Restaurierung veranschaulicht. So sind neben Musterstücken u.a. auch Werkzeuge zu sehen.

Die Ausstellung ist Teil des Museumsrundganges und                                  daher nur für Besucher der Barockausstellung zugänglich.
Geöffnet ist täglich 10:00 bis 17:30 Uhr (letzter Einlass 17:00 Uhr).

Fasanenschlösschen im FrühlingBildansicht vergrößern

Nur wenige Autominuten oder einen romantischen Spaziergang vom Barockschloss entfernt liegt das Fasanenschlösschen. Auf nur 13m im Quadrat bietet das bezaubernde Rokokopalais sogar Platz für eine Hofhaltung en miniature und wird daher auch
 »Paradies in der Nussschale« genannt. Von Mai bis Anfang November kann es täglich ab 11:00 Uhr in geführten Rundgängen entdeckt werden. Eine Voranmeldung wird insbesondere an Wochenenden und Feiertagen empfohlen unter:
Telefon +49 (0) 35207 873-18. Mehr Informationen finden Sie hier.

Sonderausstellung »Herbert Müller - Ein Malerleben«Bildansicht vergrößern

» HERBERT MÜLLER -
EIN MALERLEBEN «  Reiseimpressionen, Sächsische Landschaften, Stillleben und Porträts des Dresdner Künstlers (1910-2001)

Der akademische Maler und Grafiker Herbert Müller ist mit Moritzburg eng verbunden: In der wald- und seenreichen Kulturlandschaft verbrachte der in Dresden ansässige Künstler viele Tage seines Lebens und hielt zahlreiche Motive in seinen malerischen Aquarellen fest. Für die Moritzburger Ausstellung wurden vor allem Landschaften der Heimat und Reisebilder, aber auch Stillleben ausgewählt, die das breite Spektrum seines reichen Schaffensprozesses dokumentieren.

1. Mai bis 2. November 2014 | täglich 11:00 bis 17:00 Uhr im Besucherzentrum am Fasanenschlösschen (Obergeschoss)

Übrigens: für Besucher des Barockschlosses oder Fasanenschlösschens ist der Eintritt in die Sonderausstellung frei.

Kleine Ferienwohnungen auf der Schlossinsel Moritzburg (Teichhäuser)

Ferienwohnungen am Schloss Moritzburg (Ostern-Oktober)

Wer eine Übernachtung in Moritzburg wünscht, wird direkt bei uns fündig. Wenn die letzten Tagesgäste das Museum verlassen haben und die Parktore schließen; dann kehrt Ruhe ein auf der Moritzburger Schlossinsel. Idyllisch liegen die kleinen Teichhäuser rund um das imposante Jagd- und Lustschloss August des Starken und flankieren die Grenze der Schlossinsel. Einstmals dienten Sie als Wach- oder Gondelhäuschen, später auch als Wohnungen für die Schlossbediensteten.

Nach Ihrer umfangreichen Modernisierung und Umbau bieten fünf der insgesamt acht Teichhäuser von Ostern bis Oktober das romantische Vergnügen einer exklusiven Ferienwohnung mit dem dazugehörigen Komfort.

» zu den Teichhäusern