Willkommen auf Schloss Moritzburg

Nur wenige Autominuten vom Dresdner Stadtzentrum entfernt liegt die einzigartige Moritzburger Kulturlandschaft mit ihren zahlreichen Himmelsteichen. Den Mittelpunkt dieses beliebten Naherholungsgebietes bilden Schloss Moritzburg und das Fasanenschlösschen.

Sonderausstellung Fabelhafte WesenBildansicht vergrößern

Das Moritzburger Federzimmer ist weltweit einzigartig und lockt all-jährlich tausende Besucher in das imposante Jagd- und Lustschloss. Welch fantasievolle Geschöpfe man ebenfalls aus Federn erschaffen kann, zeigen wir diesen Sommer (bis 16.10.). Was dem schnellen Betrachter auf den ersten Blick verborgen bleibt, offenbart sich nur bei genauerem Hinsehen. Denn die einzigartigen Kunstwerke, die Barbara Lenz kreiert, bestehen vor allem aus den Federn verschiedenster Vogelarten! Jede der 70 Figuren ist ein wahrhaftes Meisterwerk. Und nicht selten wird im Tiergewand auch ein menschlicher Charakter sichtbar... Weitere Infos hier.

Ein Schatz blitzt hinter einem roten Vorhang vor und stellt den neuen Claim für Schloss Moritzburg vor: »Ein Förster, drei Prinzen, 43 Kisten. Kostbarkeiten des legendären Schatzfundes«Bildansicht vergrößern

Ein Förster, drei Prinzen, 43 Kisten. Dies könnte der Titel einer turbulenten Theaterinszenierung sein. Es ist jedoch der Auftakt einer nicht weniger spannenden Geschichte, die sich tatsächlich ereignet hat. 20 Jahre, nachdem Hobby-Schatzsucher im Moritz-burger Wald eine spektakuläre Entdeckung machten, kehren zahlreiche Kostbarkeiten des einst verschollenen Schatzes der Wettiner erstmals an ihren schicksalhaften Ort zurück – darunter auch Teile der Tafelservice der letzten sächsischen Könige. Und natürlich erzählen wir die Geschichte dahinter.

Weitere Informationen hier.

FasanenschlösschenBildansicht vergrößern

Nur einen romantischen Spazier-gang (oder 5 Autominuten) vom Barockschloss entfernt findet man das Fasanenschlösschen. Das kleine Jagdschlösschen mit seinem Miniaturhafen und Sachsens einzigem Leuchtturm bildete einst die Kulisse für rauschende Feste des sächsischen Adels. Gleich im benachbarten ehemaligen Hofkü-chengebäude (Besucherzentrum) wird diesen Sommer die Sonderausstellung STROH zu GOLD gezeigt. Im Gartencafé unterm Storchennest kann man eventuelle Wartezeiten überbrücken oder den Besuch des Fasanengartens ausklingen lassen. Nutzen Sie auch unser Kombiticket mit dem Barockschloss.

Hinweise zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Sonderausstellung STROH ZU GOLDBildansicht vergrößern

Sachsen, war im 18. Jhdt. ein wichtiger Produzent von Stroh-hüten und vielen anderen kunst-handwerklichen Gegenständen. Ein besonders interessantes Fabrikat aus dieser Zeit ist die Strohtapete im Fasanenschlöss-chen. Sie lieferte den Anlass, sich mit diesem fast vergessenen Handwerk zu befassen. Mit über 200 Exponaten informiert die Sonderausstellung in überwältigen-der Vielfalt über Geschichte, Kunstfertigkeit und Technologie. Die Leihgaben stammen aus sächsischen Sammlungen und aus dem Schweizer Strohmuseum in Wohlen, wo die Freiämter Strohhutindustrie lange Zeit zu den führenden Herstellungszentren zählte. Weitere Infos hier.

LeuchtturmBildansicht vergrößern

Sachsens einziger und zugleich Deutschlands ältester Binnenleuchtturm öffnet wieder von Mai bis Anfang November (Saisonbetrieb am Fasanenschlösschen) seine Türen. Immer sonntags können Besucher die 74 Stufen in geführten Aufstiegen erklimmen (11:00 bis 16:00 Uhr, witterungsabhängig). Dabei gibt es viel Wissenswertes über Bau und Historie der außergewöhnlichen Hafenanlage und der umliegenden Kulturlandschaft zu erfahren. Eintritt 3 Euro, Kinder 1 Euro

Auch als Sonderführung privat buchbar. (auf Anfrage)

Sonderführung »Vom KELLER bis zum DACH«Bildansicht vergrößern

Jeden Sonntag um 13:00 Uhr (außer 6.11.) nehmen wir Sie mit hinter die Kulissen der barocken Festsäle. Werfen Sie einen Blick in sonst verborgene Bereiche des einstigen Jagd- und Lustschlosses Augusts des Starken und steigen Sie ihm sogar "auf's Dach".
Eintritt 12,50 Euro | Kinder 7,50 Euro (in Begleitung mind. 1 Erwachsenen). Eine Voranmeldung wird empfohlen. Diese Führung ist auch privat buchbar.

Kleine Ferienwohnungen auf der Schlossinsel Moritzburg (Teichhäuser)

Ferienwohnungen am Schloss Moritzburg (22.4. - 24.10.2016)

Wer eine Übernachtung in Moritzburg wünscht, wird direkt bei uns fündig. Wenn die letzten Tagesgäste das Museum verlassen haben und die Parktore schließen; dann kehrt Ruhe ein auf der Moritzburger Schlossinsel. Idyllisch liegen die kleinen Teichhäuser rund um das imposante Jagd- und Lustschloss August des Starken und flankieren die Grenze der Schlossinsel. Einstmals dienten Sie als Wach- oder Gondelhäuschen, später auch als Wohnungen für die Schlossbediensteten.

Nach Ihrer umfangreichen Modernisierung und Umbau bieten fünf der insgesamt acht Teichhäuser von Ende April bis Oktober das romantische Vergnügen einer exklusiven Ferienwohnung mit dem dazugehörigen Komfort.

» zu den Teichhäusern

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - die Ausstellung zum KultfilmBildansicht vergrößern

Wir sagen DANKE und freuen uns erneut über fast 130.000 kleine und große Märchenfans, die die vergangene  Winterausstellung zum Kultfilm besucht haben. Am 12. November 2016 geht das Moritzburger Wintermärchen weiter. Und natürlich zeigen wir im Rahmen des Begleitprogrammes im Schlossturm auch den Filmklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (27.11., 4.12., 29.1. und 5.2 | Voranmeldung empfohlen).