Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Aschenbrödel ist zurückgekehrt ins Schloss Moritzburg! Wir hoffen, nach Ende des aktuellen Lockdowns unsere Winterausstellung zeigen zu können wie geplant. 
Vom 14. Dezember 2021 bis 27. Februar 2022 verwandelt sich Schloss Moritzburg nahe Dresden dann wieder in die zauberhafte Kulisse des beliebten Märchenklassikers. Märchenfans aufgepasst: Entdeckt Geheimnisse und unentdeckte Hintergrundgeschichten über den Film, Wissenswertes rund um Aschenbrödel und den Filmdreh, originale Kostüme, Fanobjekte, Requisiten und vieles mehr. In diesem Jahr widmet die Ausstellung sich besonders der Biografie und Schauspielkarriere von Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková. 

Nutze die Chance und wandle am authentischen Drehort auf den Spuren von Aschenbrödel und dem Prinzen. Ein Ausstellungserlebnis, das nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt!

 

Die Ausstellung zum Kultfilm

Bei Anbruch der kalten Jahreszeit erobert Aschenbrödel das Schloss Moritzburg. In der deutsch-tschechischen Verfilmung von 1973 berührt es mit seiner selbstbewussten, gewitzten Art bis heute auf einzigartige Weise. Als Original-Drehort erzählt das Märchenschloss Moritzburg in seiner Winterausstellung einige Hintergrundgeschichten zum Film und zum Werdegang des Märchens.

Liebevoll nachgebildete Filmszenen, Originalkostüme und multimediale Inszenierungen vermitteln die Magie des Films. Eine kleine Sensation unter den originalen Requisiten ist die Ausstellung des originalen Reitsattels, auf dem Aschenbrödel im Film gesessen hat, um zu ihrem Prinzen zu reiten. Außerdem wird die königliche Galakutsche zu sehen sein, in der König und Königin saßen, um durch die Moritzburger Winterlandschaft zu fahren.

Ein besonderes Special zur Würdigung der kürzlich verstorbenen Schauspielerin umfasst ihr Leben und Wirken, veranschaulicht mit Kostümen aus den beliebtesten Film- und TV-Produktionen sowie Fotografien ihrer zahlreichen Rollen.

 

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ticketrückerstattung

Was passiert mit bereits gebuchten Tickets, die nun nicht nutzbar sind?

Bereits gebuchte Zeitfenstertickets, die in den angeordneten Schließzeitraum fallen, erstatten wir in voller Höhe zurück und bitten dafür um etwas Geduld. 

Wann kann ich die Ausstellung besichtigen?

Die Ausstellung ist aufgrund des erneuten Lockdowns in Sachsen vom 22. November bis 12. Dezember geschlossen. 
Wir hoffen, ab 14. Dezember wieder öffnen zu können. Gezeigt wird die Winterausstellung dann bis zum 27. Februar 2022, täglich außer Montag von 10:00 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr).

Am 24.12. und am 31.12.2021 bleibt unser Haus ebenfalls geschlossen.
Weitere Details und Informationen findest du bei unseren Öffnungszeiten.
 

Wie viel kostet der Eintritt in die Ausstellung?

Tickets kosten für Vollzahler 10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro, Kinder und Schulklassen zahlen 2,- Euro pro Person.
Weitere Details und Informationen über Ermäßigungen finden Sie in unseren Eintrittspreisen.

Wo bekomme ich Tickets für die Ausstellung?

Für die Winterausstellung "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" sind ausschließlich Zeitfenstertickets erhältlich. Diese gibt es in unseren Onlineshop oder an der Tageskasse vor Ort (vorbehaltlich Verfügbarkeit). 

Tipp:

  • Stressfrei, in einem frei wählbaren Zeitfenster und ohne lange Wartezeit vor Ort buchst du am besten im Onlineshop. 
  • Buche ein Ticket für einen Wochentag und nachmittags - zu diesen Zeiten ist der Andrang generell nicht so stark. 

Welche Vorteile bietet mir die schlösserlandKARTE?

Mit der schlösserlandKARTE erhältst du (inkl. 2 Kinder bis einschließlich 16 Jahre) freien Eintritt in die Ausstellung.

Wichtig: Bitte buche vor deinem Besuch ein Freiticket in einem Zeitfenster deiner Wahl in unserem Onlineshop, um langes Anstehen zu vermeiden. Wenn dich Kinder unter 16 Jahren begleiten, benötigen diese ebenfalls ein Freiticket.  

Was bedeutet das Wort »Zeitfensterticket«?

Der Zutritt zur Ausstellung ist nur im gewählten Zeitfenster möglich. 

Beispiel: Mit dem Ticket für das Zeitfenster 13:00 Uhr erhältst du von 13:00 -  spätestens 13:15 Uhr Einlass in die Ausstellung.

Bitte plane für die Überprüfung der coronabedingten Zugangsbeschränkungen und die Kontaktnachverfolgung etwas mehr Zeit ein. 

 

Wie viel Zeit benötige ich für die Besichtigung der Ausstellung?

Sie sollten sich ca. 1 bis 1,5 Stunden Zeit für die Besichtigung einplanen.

Darf ich in der Ausstellung fotografieren?

Ja, natürlich darf in allen Ausstellungsräumen für private Zwecke fotografiert werden.

Es gibt zwei Fotostationen, wo Fotografieren sich besonders gut anbietet. 

Kann ich dieses Jahr auch wieder Kostüme anprobieren?

Dieses Jahr ist es coronabedingt leider nicht möglich, die Aschenbrödel-Kostüme anzuziehen. Wir hoffen, dass dies nächstes Jahr wieder möglich sein wird!

Kann ich die Ausstellung mit einem Rollstuhl besuchen?

Ja, die Ausstellung ist auch mit Rollstuhl zugänglich. Bitte melden Sie sich an der Kasse.

Der neue Sonderausstellungsbereich zu Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková befindet sich in einem Teil des Schlosses, der leider nicht barrierefrei zugänglich ist. 

Kann ich einen Kinderwagen mit in die Ausstellung nehmen?

Der Besuch der Ausstellung mit dem Kinderwagen ist leider nicht möglich. Wir bieten Ihnen mit unserem »Kinderwagen-Parkplatz« die Möglichkeit den Wagen während Ihres Besuches vor Ort abzustellen.

Kann ich meinen Hund mit in die Ausstellung nehmen?

Nein, Hunde dürfen nicht mit in die Ausstellung genommen werden. Diese Regelung gilt auch für kleine Hunde in mitgebrachten Taschen.

Fragen zu den Corona-Regeln

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher hat für uns oberste Priorität. 
Wir freuen uns, dass die Winterausstellung in diesem Jahr wieder gezeigt werden kann! Für die Durchführung orientieren wir uns an der aktuell geltenden sächsischen Corona-Schutzverordnung und danken allen Aschenbrödel-Fans für deren Beachtung!

Welche Corona-Maßnahmen müssen beachtet werden?

Für die Öffnung der Ausstellung orientieren wir uns an der sächsischen Corona-Schutzverordnung

  • Wir schränken unsere Ticketkontingente ein, um die maximale Anzahl von Gästen im jeweiligen Zeitfenster so zu gestalten, dass beim Besuch auch die Sicherheitsabstände gewahrt werden können.
  • Wir erfassen personenbezogene Daten gemäß sächsischer Coronaschutzverordnung zum Zweck der Kontaktnachverfolgung. Die Kontaktdaten können vor Ort per Scan / QR-Code über die Corona-Warn-App oder über ein vorher ausgefülltes Formular übermittelt werden.
  • Das Tragen einer FFP2- oder medizinische Maske im gesamten Schloss bzw. den Ausstellungsräumen ist erforderlich. Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von der Maskenpflicht befreit. 
  • Einlass nur mit Zeitfensterticket: Bitte komm pünktlich, um dein gebuchtes Einlassfenster in Anspruch nehmen zu können. Buche am besten vorab im Onlineshop
  • Halte zu anderen Gästen einen Abstand von 1,5 Metern ein.
  • Huste und niese in Armbeuge oder Taschentuch.
  • Wasche oder desinfiziere dir regelmäßig die Hände. Hierzu stehen an den Ausstellungseingängen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.
  • Covid-19-Erkrankte und positiv getestete Personen haben keinen Zutritt.
  • Der Ausstellungsrundgang ist als „Einbahn-System“ angelegt, um unnötigen Kontakt zu vermeiden.

Was bedeutet 2G?

Zum Ausstellungsstart gilt in Sachsen für den Besuch von Kultureinrichtungen eine neue Corona Schutzverordnung. Diese setzt in Innenräumen auf die 2-G-Regelung.

Dies bedeutet, dass der Zutritt nur bei Vorlage eines gültigen Nachweises über den vollständigen Corona-Impfschutz oder über die Genesung nach einer Corona-Infektion möglich ist. Bitte beachte dies bei der Buchung deines Zeitfenstertickets. 

Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben sowie Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können (ärztliche Bescheinigung ist vorzulegen), bleiben von der 2G-Regel ausgenommen. In diesen Fällen ist ein gültiger Testnachweis (24 h) vorzuweisen. Schüler und Schülerinnen sind von der Testpflicht ausgenommen (Schulnachweis erforderlich). Gleiches gilt für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres und Kinder, die noch nicht eingeschult wurden.

Der Film »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«

»Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht. Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht. Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht.« Drei Rätsel sind für einen jungen Prinzen zu lösen, bevor er seine auserwählte Braut in die Arme schließen kann. Drei – die magische Zahl aller Märchen, auch bei Aschenbrödel verbirgt sich nach drei Verwandlungen dahinter der Schlüssel zum persönlichen Glück.

Aschenbrödel auf ihrem Pferd in in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Böse Stiefmutter in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
König und Königin in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Die erste Begegnung mit dem Prinzen

Frei nach dem Märchen Aschenputtel erzählt Drehbuchautor František Pavlíček die Geschichte des verwaisten Aschenbrödels, das mit ihrer Stiefmutter und deren Tochter Dora auf einem großen Gutshof lebt.

Während die Stiefmutter und das Gesinde den König erwarten, der auf Brautschau für den Prinzen ist, reitet Aschenbrödel in den Wald. Dort trifft sie zum ersten Mal auf den Prinzen und dessen Freunde. 

Auf dem Ball

Wie im Originalmärchen veranstaltet der König einen Ball, auf den auch die Stiefmutter und Dora eingeladen sind. Aufgeregt bereiten die beiden alles vor und schicken den Diener Vincek edle Stoffe besorgen. Dem Aschenbrödel bringt er mit »was ihm vor die Nase kommt«: einen Zweig mit drei Haselnüssen. 

Die Zauberkraft der Nüsse

Auf dem Dachboden – Aschenbrödels geheimes Versteck – entdeckt sie schließlich die Zauberkraft der Nüsse.

In der ersten Nuss verbirgt sich ein Jagdkostüm. Als Jäger verkleidet trifft sie auf die Jagdgesellschaft des Prinzen und wird zum König der Schützen erwählt. Die zweite Nuss enthüllt ein Ballkleid, in dem sie sich auf den Ball des Königs schleicht. Verzaubert von der Schönheit des Mädchens, hält der Prinz um ihre Hand an. Vorher jedoch soll der Prinz die drei Rätsel lösen.

Das Rätsel bleibt zunächst ungelöst und Aschenbrödel verlässt den Ball. Dabei verliert sie ihren Schuh, den der Prinz findet. Er schwört, diejenige zur Braut zu nehmen, der der Schuh passt und folgt Aschenbrödel auf den Gutshof. 

Die Suche nach der Braut

Gekleidet in Aschenbrödels Ballkleid erscheint Dora, die den Schuh jedoch nicht anprobieren will. Empört fliehen Stiefmutter und Dora, der Prinz folgt ihnen und entdeckt den Schwindel. Entmutigt kehrt der Prinz auf den Gutshof zurück. 

Und wenn sie nicht gestorben sind...

Dort wartet das Aschenbrödel bereits gekleidet in ein Hochzeitskleid – dem letzten Geheimnis der drei Haselnüsse. Auch die drei Rätselfragen löst der Prinz und erhält die Hand der Heldin. 

Sendetermine und Sendezeiten für "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" im Überblick:

Antrag von Prinz an Aschenbrödel in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
  • 28. November 2021, 15:30 Uhr auf Das Erste
  • 05. Dezember 2021, 14:50 Uhr auf rbb
  • 09. Dezember 2021, 12:30 Uhr auf HR
  • 12. Dezember 2021, 15:50 Uhr aus SWR
  • 20. Dezember 2021, 03:35 Uhr auf HR
  • 24. Dezember 2021, 12:10 Uhr auf Das Erste
  • 24. Dezember 2021, 16:05 Uhr auf NDR
  • 24. Dezember 2021, 18:50 Uhr auf ONE
  • 24. Dezember 2021, 20:15 Uhr auf WDR
  • 25. Dezember 2021, 09:55 Uhr auf Das Erste
  • 25. Dezember 2021, 16:10 Uhr auf MDR
  • 26. Dezember 2021, 16:35 Uhr auf SWR

Und wovon träumst du?

Alle, die es nicht erwarten können, nimmt die kleine Lilly im Film der Initiative »SO GEHT SÄCHSISCH« mit auf eine Reise an den Ort ihrer Träume: Schloss Moritzburg.

Jetzt anschauen und träumen