Erstmals in Moritzburg: Teile des sensationellen Schatzfundes von 1996

Sa, 19.03.2016 bis Di, 01.11.2016, 10:00 - 18:00 Uhr

Am 19. März kehrt eine Legende zurück an ihren schicksalhaften Ort. Erstmals werden den Schlossbesuchern im Moritzburger Barockschloss Teile des einst verschollenen legendären Schatzes der Wettiner präsentiert. Daneben werden zahlreiche weitere silberne Geschirrteile aus der ehemaligen Hofsilberkammer der Wettiner ausgestellt.


In einer ansprechenden Präsentation, die dem Wert des Sensationsfundes von 1996 würdig ist, kann das Publikum die kostbaren Stücke aus nächster Nähe bewundern. Zudem wird in einer begleitenden Bild- und Textdokumentation die spannende Geschichte des Schatzes erzählt: von seiner einstigen Verwendung bei Hofe über die Kriegswirren, in denen der Schatz verschwand bis hin zu seiner spektakulären Entdeckung, der Versteigerung und der Rückführung nach Moritzburg heute. Ein Erlebnis, das den Moritzburger Schlossbesuch buchstäblich vergoldet!

Besonders für Kinder geeignet.

Veranstaltungsdetails

Termin Sa, 19.03.2016 bis Di, 01.11.2016, 10:00 - 18:00 Uhr
Kategorie Ausstellungen
Preis regulärer Schlosseintritt

Anreise

PKW / Reisebus A4 Abfahrt Dresden-Wilder Mann (Ausschilderung folgen) A13 Abfahrt Radeburg (Ausschilderung folgen) ÖPNV Zug bis Dresden-Neustadt | weiter mit Bus 326 Richtung Radeburg Bus 326 Richtung Radeburg bis Schloss Moritzburg

Tipp:

Die Historische Schmalspurbahn „Lößnitzdackel“ von Radebeul bis Moritzburg nutzen | Anfahrt nach Radebeul/Ost mit S-Bahn (Dresden - Meißen).

Weitere Informationen unter http://www.loessnitzgrundbahn.de/

Anreise mit Bus und Bahn