Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Online Tickets
»Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«

Sichern Sie sich eines der begehrten Zeitfenstertickets im Online Vorverkauf  (ab Oktober) und wandeln Sie ab 17. November auf den Spuren der frechen Märchenprinzessin.

Bald hier Tickets sichern

Magische Preise gewinnen
Gewinnspiel

Vom 17.11. - 31.12.2018 können Sie wieder tolle Preise gewinnen. Beschreiben Sie uns einfach in 3333 Zeichen Ihren magischsten Winter-Moment auf Schloss Moritzburg! Erzählen Sie uns Ihre Geschichte, auch gern in Bildern oder einem Video. Hauptgewinner freuen sich auf »magische Preise«. Mehr Infos dazu finden Sie in Kürze hier.

Am 17.11. geht es los!

Bei Anbruch der kalten Jahreszeit erobert Aschenbrödel das Schloss. In der deutsch-tschechischen Verfilmung von 1973 berührt es mit seiner selbstbewussten, gewitzten Art bis heute auf einzigartige Weise. Als Original-Drehort erzählt das Märchenschloss Moritzburg in seiner Winterausstellung einige Hintergrundgeschichten zum Film und zum Werdegang des Märchens. Liebevoll nachgebildete Filmszenen, Originalkostüme und multimediale Inszenierungen vermitteln die Magie des Films. Am Ende des Rundgangs lockt die Schlossküche mit leckerem Kaffee und Kuchen. Für große und kleine Fans hält der Museumsshop liebevolle Kleinigkeiten bereit.

Auch in diesem Jahr verwandelt sich Schloss Moritzburg wieder in die zauberhafte Märchenkulisse. Ab November werden wieder Geheimnisse und noch unentdeckte Hintergrundgeschichten über den Film und das Märchen gelüftet. Über 600.000 Besucher ließen sich von den märchenhaften Inszenierungen mitreißen. Nutzen auch Sie die Chance und wandeln Sie auf den Spuren von Aschenbrödel.

Häufig gestellte Fragen

Öffnungszeiten und Tickets

Wann kann ich die Ausstellung besichtigen?

Die Ausstellung ist vom 17. November 2018 bis zum 3. März 2019, täglich außer Montag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (letzter Einlass 16:00 Uhr) geöffnet. Weitere Details und unsere Sonderzeiten finden Sie in unseren Öffnungszeiten.

Wie viel kostet der Eintritt in die Ausstellung?

Tageskasse:

Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,00 EUR, Ermäßigungsberechtigte zahlen 6,50 EUR. Der Eintritt für Kinder (6-16 Jahre) & Schulklassen beträgt 1,00 EUR. Kinder bis 5 Jahre erhalten eine Freikarte (max. 2 Freikarten pro Erwachsener).

Vorverkauf: 

Im Vorverkauf können Sie sich Tickets für den Besuch der Ausstellung zu Ihrer Wunschzeit sichern. Damit kommen Sie ohne Wartezeiten in die Ausstellung. Das Ticket kostet für Erwachsene 9,00 EUR, Ermäßigungsberechtigte zahlen 7,50 EUR. Das Ticket für Kinder (6-16 Jahre) & Schulklassen beträgt 1,50 EUR. Kinder bis 5 Jahre erhalten eine Freikarte (max. 2 Freikarten pro Erwachsener).

Bitte beachten Sie, dass Gruppen (betrifft auch Kindergärten & Schulklassen) ausschließlich über unseren Besucherservice angemeldet werden können. Gruppentarife und weitere Infos finden Sie hier.

Wo bekomme ich Tickets für die Ausstellung?

Der Vorverkauf für  Zeitfenstertickets beginnt im Oktober 2018.

Zudem wird es ebenfalls wieder Tickets an zahlreichen Vorverkaufsstellen in der Region geben. 

Hier finden Sie eine Auflistung der Verkaufsstellen.

Auch bei uns im Schloss können Sie Tickets kaufen. Diese gibt es im Kassenhäuschen vor dem Schloss als auch im Museums Shop. Vielleicht ist es sogar eine Geschenkidde für Ihre Lieben. In der Zeit vom 5.-16. November 2018 hat das Schloss Moritzburg geschlossen. In dieser Zeit können Sie sich Ihre Tickets in Moritzburg in der Moritzburg Information, online oder an den zahlreichen Vorverkaufsstellen sichern.

Was bedeutet das Wort »Zeitfensterticket«?

Die Einlasszeiträume für Tickets aus dem Vorverkauf sind in sog. »Zeitfenster« gegliedert. Ein Zeitfenster beträgt 1 Stunde.

Beispiel: Mit dem gekauften Ticket für das Zeitfenster 13:00 – 14:00 Uhr erhalten Sie innerhalb dieser Stunde Einlass in die Ausstellung. Wie lange Sie in der Ausstellung verweilen, spielt hierbei keine Rolle.

Erfahrungsgemäß empfiehlt sich der Erwerb des Zeitfenstertickets an den Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien insbesondere vormittags/mittags.

In der Ausstellung

Wie viel Zeit benötige ich für die Besichtigung der Ausstellung?

Sie sollten sich ca. 1 bis 1,5 Stunden Zeit für die Besichtigung einplanen.

Darf ich in der Ausstellung fotografieren?

Ja, sogar ohne Aufpreis! In unserer Verkleidungsecke ist das Fotografieren sogar ausdrücklich erwünscht. Natürlich darf auch in allen anderen Ausstellungsräumen für private Zwecke fotografiert werden.

Welche Kostüme kann ich in der Ausstellung anziehen?

Im Steinsaal befinden sich originalgetreue nachgeschneiderte Schattenroben. Diese können angezogen werden. Schattenroben sind Kostüme, die halbseitig (also von vorn) wie ein Originalkostüm wirken, jedoch im Rücken zusammengebunden sind. Gern können Sie im Steinsaal Fotos in den Kostümen machen.

Kann ich die Ausstellung mit einem Rollstuhl besuchen?

Ja, die Ausstellung ist auch mit Rollstuhl zugänglich. Bitte melden Sie sich an der Kasse.

Kann ich meinen Hund mit in die Ausstellung nehmen?

Nein, Hunde dürfen nicht mit in die Ausstellung genommen werden. Diese Regelung gilt auch für kleine Hunde in mitgebrachten Taschen.

Weiteres

Wann kann ich die Barocketage des Schlosses besichtigen?

Aus organisatorischen und konservatorischen Gründen sowie aus Sicherheitsgründen müssen Barockausstellung & Federzimmer im Winter geschlossen bleiben. Mit Beginn der Sommersaison im März 2019 sind Räumlichkeiten wieder zugänglich.

Welche Hotels gibt es in der Nähe von Schloss Moritzburg?

Wir empfehlen die Churfürstliche Waldschänke. Sie liegt auf dem Weg von Schloss Moritzburg zum Fasanenschlösschen - ruhig gelegen am Waldrand. Außerdem werden auf Tripadvisor insgesamt fünf Hotels in Moritzburg empfohlen (die ersten fünf).

Eine gemütliche Herberge bietet auch die Ferienwohnung Kyauhaus - etwa 7 km von Moritzburg am Rande von Radebeul.

Der Film »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«

»Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht. Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht. Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht.« Drei Rätsel sind für einen jungen Prinzen zu lösen, bevor er seine auserwählte Braut in die Arme schließen kann. Drei – die magische Zahl aller Märchen, auch bei Aschenbrödel verbirgt sich nach drei Verwandlungen dahinter der Schlüssel zum persönlichen Glück.

Die erste Begegnung mit dem Prinzen

Aschenbrödel auf ihrem Pferd in in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Aschenbrödel (Libuše Šafránková) beobachtet die Prinzen heimlich bei der Jagd.

Frei nach dem Märchen Aschenputtel erzählt Drehbuchautor František Pavlíček die Geschichte des verwaisten Aschenbrödels, das mit ihrer Stiefmutter und deren Tochter Dora auf einem großen Gutshof lebt.

Während die Stiefmutter und das Gesinde den König erwarten, der auf Brautschau für den Prinzen ist, reitet Aschenbrödel in den Wald. Dort trifft sie zum ersten Mal auf den Prinzen und dessen Freunde. 

Auf dem Ball

Prinzen in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Der Prinz und einer seiner Freunde entdecken Aschenbrödel.

Wie im Originalmärchen veranstaltet der König einen Ball, auf den auch die Stiefmutter und Dora eingeladen sind. Aufgeregt bereiten die beiden alles vor und schicken den Diener Vincek edle Stoffe besorgen. Dem Aschenbrödel bringt er mit »was ihm vor die Nase kommt«: einen Zweig mit drei Haselnüssen. 

Die Zauberkraft der Nüsse

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Der Diener Vincek bringt Aschenbrödel die drei Haselnüsse von seiner Reise in die Stadt mit.

Auf dem Dachboden – Aschenbrödels geheimes Versteck – entdeckt sie schließlich die Zauberkraft der Nüsse.

In der ersten Nuss verbirgt sich ein Jagdkostüm. Als Jäger verkleidet trifft sie auf die Jagdgesellschaft des Prinzen und wird zum König der Schützen erwählt. Die zweite Nuss enthüllt ein Ballkleid, in dem sie sich auf den Ball des Königs schleicht. Verzaubert von der Schönheit des Mädchens, hält der Prinz um ihre Hand an. Vorher jedoch soll der Prinz die drei Rätsel lösen.

Das Rätsel bleibt zunächst ungelöst und Aschenbrödel verlässt den Ball. Dabei verliert sie ihren Schuh, den der Prinz findet. Er schwört, diejenige zur Braut zu nehmen, der der Schuh passt und folgt Aschenbrödel auf den Gutshof. 

Die Suche nach der Braut

Aschenbrödel mit Nüssen auf Dachboden in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
In ihrem geheimen Versteck auf dem Dachboden entdeckt Aschenbrödel die Zauberkraft der drei Nüsse.

Gekleidet in Aschenbrödels Ballkleid erscheint Dora, die den Schuh jedoch nicht anprobieren will. Empört fliehen Stiefmutter und Dora, der Prinz folgt ihnen und entdeckt den Schwindel. Entmutigt kehrt der Prinz auf den Gutshof zurück. 

Und wenn sie nicht gestorben sind...

Antrag von Prinz an Aschenbrödel in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Der Prinz erkennt das Aschenbrödel und hält um ihre Hand an.

Dort wartet das Aschenbrödel bereits gekleidet in ein Hochzeitskleid – dem letzten Geheimnis der drei Haselnüsse. Auch die drei Rätselfragen löst der Prinz und erhält die Hand der Heldin. 

Öffnungszeiten

Barockausstellung (mit Schatzfund & Federzimmer)*
20. März bis  4. November 2018

  • täglich: 10:00 - 18:00 Uhr
  • Letzter Einlass: 17:00 Uhr

*Das Historische Porzellanquartier kann nur im Rahmen der Schlossführungen besucht werden.

»DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL«

17. November 2018 bis 03. März 2019

  • Di - So: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Letzter Einlass 16:00 Uhr
  • Mo: geschlossen
  • 01.01.19 und 02.01.19 geschlossen
  • Barockausstellung und Federzimmer: geschlossen

Schliesszeiten 2018

  • 26.2. bis 19.3.
  • 5.11. bis 16.11.
  • 24.12, 31.12.

Änderungen vorbehalten.

Hinweis für Eltern mit Kleinkindern

Der Besuch der Ausstellung mit dem Kinderwagen ist leider nicht möglich. Wir bieten Ihnen mit unserem »Kinderwagen-Parkplatz« die Möglichkeit den Wagen während Ihres Besuches vor Ort abzustellen.

Kurzfilm: UND WOVON TRÄUMST DU?

Alle, die es nicht erwarten können, nimmt die kleine Lilly im neuen Kurzfilm der Initiative »So geht sächsisch« mit auf eine Reise an den Ort ihrer Träume: Schloss Moritzburg.

Unser Begleitprogramm zur Ausstellung


Di 25.09.2018