Das historische Porzellanquartier

August der Starke war ein leidenschaftlicher Sammler von Porzellan. Seit 2009 nach einer fast vierjährigen Restaurierung kann seine Sammlung von Jagdmotiven und Tierfiguren aus hauptsächlich Meissener Porzellan wieder besichtigt werden. Beinahe alle Ausstellungsstücke sind Originale aus dem 18. Jahrhundert von namhaften Modelleuren wie Johann Joachim Kaendler und Johann Gottlieb Kirchner.

Ein über einen Meter langer und sechzig Zentimeter großer Wisent im Kampf mit einem Wildschwein ist eines der beeindruckendsten Stücke. Aber auch prunkvolle Vasen, Tee- und Kaffeeservice mit Szenen aus der höfischen Jagd, Jägerfiguren und der Legende des Heiligen Hubertus bereichern die Ausstellung.

Aber nicht nur die Porzellansammlung, sondern auch die vier Ausstellungsräume mit den seidenen Wandbespannungen, Vorhängen, historischen Möbeln und Kronleuchtern wurden nach dem Bild der erstmaligen Eröffnung restauriert. 

 

 

Öffnungszeiten und Eintritt

Öffnungszeiten:

  • April – Oktober im Rahmen der täglichen Schlossführungen
  • 10:30, 12:00, 13:30 und 15:00 Uhr

Eintritt:

  • 2,00 EUR p. P. (zzgl. Eintritt)

Eine Voranmeldung ist möglich unter
Telefon: 035207 873-18

Für Gruppen sind auf Anfrage auch fremdsprachige Führungen und Sonderzeiten möglich.

Weitere Ausstellungen auf Schloss Moritzburg

Fabelhafte Wesen

zur Ausstellung

Moritzburger Schatz

Fabelwesen auf Kamel aus der Sammlung Fabelhafte Wesen auf Moritzburg

zur Ausstellung

Barockausstellung & Federzimmer

Jagdzimmer und Schlafkabinett auf Schloss Moritzburg

zur Ausstellung